Menü anzeigen

Implantologie

Ein Zahnimplantat ist eine "künstliche Zahnwurzel".
Das aus Titan bestehende Implantat wird mittels Schraubgewinde in den Kieferknochen eingedreht. Es verbindet sich innerhalb von 3 bis 6 Monaten mit dem umgebenden Knochen zu einer festen, äußerst belastungsfähigen Trägereinheit. Gegenüber einer herkömmlichen Zahnprothese bieten Zahnimplantate eine überzeugende Alternative.

Bei einem herkömmlichen Brückenersatz müssten die gesunden nebenstehenden Zähne abgeschliffen und überkront werden. Bei der Implantatlösung bleibt diese Zahnsubstanz voll erhalten. Aufgrund der fehlenden Druckstimulation, bildet sich bei herkömmlichen Prothesen der Kiefer zurück. Zahnimplantate verhindern einen dadurch entstehenden vorzeitigen Knochenabbau.

Unser Zahnarzt-Team berät Sie gerne zum Thema Implantate in unserer Zahnarztpraxis in Langen.